gutes essen für immer

Veganes Ghackets mit Hörnli

Disclaimer: Das ist lediglich meine persönliche Version des Gerichts.

Zutaten:

  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1/3 einer Knollensellerie (Stangensellerie geht auch, aber ich find Knollensellerie geil und underrated)
  • Hörnli (Tipp: M-Budget Riesenpacket Hörnli sind vegan und günstig (keine Werbung!))
  • 1 Packung veganes Gehacktes eurer Wahl (kann auch mit feingehackten Pilzen ersetzt werden)
  • Tomatenpüré
  • Rotwein
  • Soja Sauce
  • Frischer Rosmarin und/oder Thymian (getrocknet ist auch voll OK)
  • Hefeflocken

Zubereitung:

  • Karotten, Zwiebeln und Sellerie feinschneiden (oder auch weniger fein, wie Ihr wollt und Zeit habt)
  • In Wenig Öl bei mittlerer Hitze anbraten bis glasig und salzen
  • Tomatenpüré und Gehacktes dazugeben und ordentlich Zerhacken, sodass es möglichst wenig grosse Klumpen hat in der Pfanne. Beides dann leicht anbraten und salzen
  • Mit Rotwein ablöschen, und zwar so viel dazugeben, dass alles mit Rotwein bedeckt ist und sehr wichtig: Rückstände in der Pfanne mit Rührbesteck wegkratzen und in der Sauce lösen lassen. 
  • Schuss Soja Sauce dazu und das Ganze nochmal leicht salzen
  • Kräuter dazugeben, etwa 4-5 Zweige total
  • Sauce einkochen und reduzieren lassen, bis eine saucige Konsistenz erreicht ist. Zum Beispiel wenn man mit einem Löffel am Pfannenboden entlang gleiten kann und es ein trockener Pfad dahinter kreiirt
  • Kurz bevor die Sauce fertig ist, die Hörnli Kochen – auf der Packung steht wie das geht
  • Wenn die Hörnli fertig sind ein kleiner Schuss vom Pastawasser zur Sauce geben und gut verrühren und nochmal ganz kurz einkochen lassen
  • Vor dem Anrichten nochmal alles probieren ob genug gesalzen wurde, je nach dem noch mehr Salz dazugeben
  • Anrichten und Geniessen, ich mag mein Ghackets mit Hörnli mit frischem Schnittlauch und Röstzwiebeln garniert, dass ist natürlich optional – aber empfehlenswert.